Das neue 8-Gang-Automatikgetriebe im Ford Focus MK4 - Erfahrungen und Probleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das neue 8-Gang-Automatikgetriebe im Ford Focus MK4 - Erfahrungen und Probleme

      "Das neue, besonders schnell schaltende 8-Gang-Automatikgetriebe lässt sich im Ford Focus mit den 125 PS und 150 PS starken EcoBoost-Benzinern sowie mit den EcoBlue-Dieselmotorisierungen mit 120 PS und 150 PS kombinieren. Die adaptive Schaltstrategie passt sich dem individuellen Fahrstil an und sorgt für optimale Gangwechsel. Das System erkennt Bergauf- und -Bergabfahrt ebenso wie eine sportliche Fahrweise.

      "Mit dem neuen Ford Focus setzen wir uns in puncto Technologie und Fahrerlebnis an die Spitze des Segments", betont Joe Bakaj, als Vizepräsident von Ford Europa verantwortlich für die Produktentwicklung. "Die Chance, ein komplett neues Modell beginnend mit einem weißen Blatt Papier zu entwickeln, bietet sich nicht oft. Wir haben die Gelegenheit mit beiden Händen ergriffen und das beste Auto auf die Räder gestellt, das es in der kompakten Mittelklasse derzeit gibt."

      Quelle:
      presseportal.de/pm/6955/391276…m=email&utm_campaign=push

    • „In Verbindung mit dem für den neuen Ford Focus lieferbaren neuen 8-Gang-Automatikgetriebe wurden die Funktionen zusätzlich in Richtung teilautomatisierte Fahrzeugführung erweitert. Per Knopfdruck übernimmt der Aktive Park-Assistent "Plus" nicht nur die Lenkung, sondern zusätzlich auch das Gas- und Bremspedal sowie die Gangwechsel. Kurzum: Der neue Ford Focus hebt das stressfreie Einparken damit auf ein neues Level.

      "Wir wissen, dass für fast alle unserer Kunden das Rückwärtsfahren ein Teil des täglichen Autofahrens ist - und sich einige Kunden dabei etwas unwohl fühlen. Die Kamera hilft uns, einen großen Schritt nach vorne zu machen, indem wir das Rückwärtsfahren einfacher machen", sagt Glen Goold, Chief Program Engineer, Ford Focus.“

      (...)

      Weiter gehts hier:
      presseportal.de/pm/6955/3944949

    • Hallo zusammen,

      zwei Dinge vorab: Ich bin bisher noch nicht viel mit Automatikautos gefahren, habe mich nach zwei Probefahrten mit dem MK4 (1x 1.0 EcoBoost mit 125 PS und 1x 1.5 EcoBlue 120 PS) aber entschieden, den Neuen mit Automatik zu ordern.
      Und zweitens bin ich kein großer Techniker, also wird mein bisheriger Eindruck eher subjektiv sein. :)

      Als Automatik-Vergleich habe ich momentan nur den Fiesta (100 PS, 6-Gang-Automatik) meiner Partnerin und ich muss sagen, hätte der Focus die auch eingepflanzt bekommen, wäre ich wohl beim Schaltgetriebe geblieben.
      Die neue 8-Gang-Automatik ist deutlich sanfter und schaltet mMn sinnvoller, ist besser zu "steuern".

      Vor allem in Verbindung mit dem Diesel hat mich die neue Automatik überzeugt.

      Historie: Ford Fiesta MK4 Futura * Renault Mégane II Dynamique
      Aktuell: Ford Focus MK3 Champ. Edition 1.6 EcoBoost Schalter
      Zukünftig: Ford Focus MK4 Lim. Active 2.0 Ecoblue Automatik, Chroma-Blau
    • Hallo zusammen,

      fahre seit rund 800 km die 8-Gang Automatik im 1,5 l Benziner und ich bin begeistert.
      Man merkt überhaupt nicht die Schaltvorgänge, fahre überwiegend im Normalmodus, ECO und Sport bislang nur mal so eingesetzt.
      Fahrstrecken sind Stadtverkehr und Autobahn

      Auf den Kickdown reagiert das Getriebe schnell und startet ordentlich durch.
      Auch mit den Wipp-Tasten stellt sich eine schnelle Reaktion des Getriebes ein.

      Bin auch mal manuell und dann mit den Wipp-Tasten gefahren, o.k. geht gut, muss man aber nicht haben.

    • Hallo zusammen, jetzt wo es kalt wird morgens schaltet mein Focus beim umschalten auf „R“ aus der hinausfahrt hörbar um. Soll heißen man hört schon kräftig wie er den Gang einlegt. Ist das bei euch auch so? War als es wärmer war nicht so arg spürbar.
      Des Weiteren ist es bei mir - wie bei vielen anderen online - auch so, das mein Getriebe von R auf D und umgekehrt eine ganze Weile braucht bis es schaltet, also eilig darf man es da tatsächlich nicht haben. Habt ihr da Erfahrungen oder vielleicht mit eurem Händler schon mal drüber geredet?

      fahren macht natürlich trotzdem super viel Spaß :)
      Schönes WE euch allen!!

      FoFo 1,5l EB 150PS ST-LINE mit Automatik, Design-Paket IV, Easy Parking Plus, Family-Paket, Komfort-Paket, Tech.-Paket II, Winter-Paket, Pano-Dach. Farbe: Frost-Weiß

    • Paddy schrieb:

      Ich habe das Thema bei meinem Händler angesprochen. Seine Aussage war nur, dass sich das mit der Zeit legt.
      Haha das ist ja eine sehr gute Aussage, wahrscheinlich hofft er einfach das der Kunde irgendwann „aufgibt“. Werde es beim nächsten mal trotzdem auch noch ansprechen. Danke für deine Info!!

      FoFo 1,5l EB 150PS ST-LINE mit Automatik, Design-Paket IV, Easy Parking Plus, Family-Paket, Komfort-Paket, Tech.-Paket II, Winter-Paket, Pano-Dach. Farbe: Frost-Weiß

    • Hab heute meinen Turnier Titanium 1,5 EcoBlue abgeholt und war auf die Automatik sehr gespannt.

      Sie ist gewöhnungsbedürftig und anders als zum Beispiel die Wandlerautomatik bei meinem Inzahlunggegebenen Hyundai ix20.

      Ja, das Umschalten von Rückwärtsgang auf D dauert etwa eine Sekunde (andersrum auch).

      Sie schaltet komplett anders als der Wandler und ganz ruckelfrei ist sie nicht.

      Ich werde nach einigen Tausend Kilometern nochmal schreiben.

      Bisherige Fordfahrzeuge:

      Escort III RS1600i (eines der besten Autos ever!!)
      Escort III XR3

      seit Nov. 2017 Tourneo Custom L2H1
      Focus Mk IV Turnier Titanium 1,5 EcoBlue :saint:

    • Morgen zusammen,

      ich persönlich finde die Automatik im Focus sehr angenehm.
      Schaltet zügig und größtenteils unauffällig.

      Was mir aufgefallen ist, dass gerade jetzt wenn es früh etwas kälter ist die Automatik etwas braucht bis sie einwandfrei läuft. Damit will ich sagen, dass es schon ab und an (besonders in der Früh) spürbare Schaltvorgänge gibt.
      Aber keine Geräusche, sondern man merkt es nur. Ähnlich wie bei einem Handschalter wenn man die Kupplung ruckartig kommen lässt. Aber dies legt sich nach wenigen KM. Somit gehe ich stark davon aus, dass es sich hier um das Getriebeöl handelt das einfach noch etwas zäher ist bei niedrigen Temperaturen.

      MFG

    • Firefighter schrieb:

      Morgen zusammen,

      ich persönlich finde die Automatik im Focus sehr angenehm.
      Schaltet zügig und größtenteils unauffällig.

      Was mir aufgefallen ist, dass gerade jetzt wenn es früh etwas kälter ist die Automatik etwas braucht bis sie einwandfrei läuft. Damit will ich sagen, dass es schon ab und an (besonders in der Früh) spürbare Schaltvorgänge gibt.
      Aber keine Geräusche, sondern man merkt es nur. Ähnlich wie bei einem Handschalter wenn man die Kupplung ruckartig kommen lässt. Aber dies legt sich nach wenigen KM. Somit gehe ich stark davon aus, dass es sich hier um das Getriebeöl handelt das einfach noch etwas zäher ist bei niedrigen Temperaturen.

      MFG
      Hi @Firefighter,
      du schreibst, das man die Automatik merkt, wenn es kalt ist. Aber im Moment ist es ja nur bis auf 0 Grad kalt geworden. Was macht das Auto dann bei Minus 20 Grad?
      Sollte da nicht ein flüssigeres Öl im Getriebe sein? Oder gibt es da auch unterschiede zwischen Dieselund Benzinern? Mein Auto steht Wochentags immer im Freien nur am WE in der Tiefgarage zu Hause. Naja vielleicht bringt ja die Funktion Fernstart des Motors über die App was ;)
      Gruß Marco

      Bestellt am 16.05.2019 Gebaut: 19.09.2019
      Ford Focus Turnier Titanium, 2,0 l EcoBlue 110 kW (150 PS)8-Gang-Automatikgetriebe, Chroma-Blau Metallic,
      Design-Paket III, Technologie-Paket II , Easy-Parking-Paket Plus,
      Winter-Pake, Heckklappe elektrisch, Ford Navigationssystem inkl. Ford SYNC 3 mit AppLink, 8"-Touchscreen, B&O und DAB, Sicherheitstrennnetz für Gepäckraum

    • Ich hab jetzt die ersten 2500Km drauf und bin doch etwas enttäuscht über das Schaltverhalten der Automatik.

      Sie ist träge und sehr ruckelig (egal ob kalt oder warm). Da hat meine E-Klasse von 1997 doch wesentlich sanfter hoch- und runtergeschaltet.

      Überhaupt fährt es sich beim Gasgeben und Gaswegnehmen ziehmlich ruckelig.

      Auch im 2018° er Hyundai ix20 waren die Schaltvorgänge sanfter.

      Im ersten und zweiten Gang hört man ein leichtes, rhytmisches Geräusch....danach ist es nicht mehr hörbar.

      Das hätte man besser machen müssen!! Da bin ich auf jeden Fall beim Händler auf der Matte.

      Bisherige Fordfahrzeuge:

      Escort III RS1600i (eines der besten Autos ever!!)
      Escort III XR3

      seit Nov. 2017 Tourneo Custom L2H1
      Focus Mk IV Turnier Titanium 1,5 EcoBlue :saint: